Wer wird (Nachhaltigkeits-) Europameister?

Pokal im Stadion
  1. Enspire Energie
  2. >
  3. Blog
  4. >
  5. Wer wird (Nachhaltigkeits-) Europameister?
Datum: 31. Mai 2021 Lesezeit: Kategorie: Ganz nebenbei Tags: alternative Mobilität, Antrag, Atomenergie, Atomkraftwerk, Atomreaktor, Atomstrom, Biogas, Biogas Vor- und Nachteile, Biogas Zukunft, BUND, E-Mobilität, Elektromobilität, Energie, Energiesystem, Energieverbrauch, Energiewende, Erneuerbare Energien, Europa, Förderung, Gas klimaneutral, Grüne Energie, Grünes Gas, Grünstrom, klimaneutraler Strom, Klimawandel, Label, Mobilitätswende, NABU, nachhaltig, nachhaltige Mobilität, nachhaltiger Strom, Nachhaltigkeit, Ökogas, Ökostrom, Photovoltaik, PV-Anlage, regenerativ, regenerativ Fahren, Solaranlage, Strom, Stromanbieter, Umweltverbände, Was ist grüner Strom, Wasser, Zertifikat, Zuschuss

Zwölf Stadien, zwölf Länder – das ist der Plan bei der um ein Jahr verschobenen Fußball-Europameisterschaft. Am 11. Juni geht es mit dem Spiel Türkei-Italien in Rom los. Genau einen Monat später, am Abend, werden wir wissen, wer das Finale der EM im Londoner Wembley-Stadion gewonnen hat.

Doch schon heute wollen wir den aktuellen Europameister küren, wenn es um das Thema Nachhaltigkeit geht. Ob es die großen Fußballnationen Frankreich, England, Italien, Spanien oder der amtierende Europameister Portugal ist, der die Nase vorn hat? Kann Deutschland auch ohne Jogi Löw in Sachen Energiesparen überzeugen? Wir haben uns auf die Suche gemacht und küren gleich in vier Kategorien Europas beste Nationen.

Wer produziert in Europa die meiste erneuerbare Energie?

Europaweit lag der Anteil grüner Energie 2019 bei rund 35 Prozent. Ein Trend zu immer mehr Erneuerbaren ist deutlich spür- und erkennbar. Im Ländervergleich schnitt Deutschland mit einem dritten Platz bei der Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie zumindest mit der Bronzemedaille ab. In der Bundesrepublik stammten immerhin 33 Prozent des erzeugten Stroms aus Solar- oder Windkraftanlagen. Knapp im Finale geschlagen geben musste sich Dänemark mit 62 Prozent. Europameister ist Irland mit 35 Prozent.

Wo ist der Anteil der Erneuerbaren am höchsten?

Anders als bei der Produktion sieht es bei der Nutzung aus. Um es vorwegzunehmen: 2019 lag Deutschland unter dem EU-Durchschnitt von 19 Prozent, packt seither aber drauf. Besser macht es Nachbar Österreich – rund 33 Prozent des Bruttoendenergieverbrauchs stammen aus erneuerbaren Quellen. Nun aber zu den Top 3: Lettland bringt es auf einen Anteil von 41 Prozent. Finnland wird mit 43 Prozent Vize. Einsam an der Spitze steht mit 56 Prozent ein weiteres Nordlicht: Schweden.

Welches große Fußball-Land verbraucht am wenigsten Strom?

Da der Pro-Kopf-Verbrauch nicht so häufig berechnet wird, liegen uns nur Zahlen aus 2018 vor. Diesmal abgeschlagen auf den hinteren Rängen: die Skandinavier – sie verbrauchen mächtig Strom, allen voran die Norweger mit 21,8 MWh pro Kopf pro Jahr. Frankreich schafft es ins Mittelfeld mit 6,6 MWh, Deutschland hat das Spiel um Platz drei knapp gegen die Niederlande verloren, beide bei rund 6,2 MWh. Im Endspiel hat Großbritannien gegen Italien die Nase vorn: 4,5 zu 4,8 MWh. Echte Fans wissen es natürlich längst: Im Fußball ist das Vereinigte Königreich mit England, Schottland, Wales und Nordirland schlagkräftig unterwegs. Allen vieren gebührt hier ausnahmsweise die Ehre.

Wasserkraftwerk in Landschaft
Stromspar-Icon von Enspire Energie
Deutschland voranbringen – mit dem Stromsparcheck! Damit es unser Land in Zukunft nach ganz vorne bringt, helfen Sie doch einfach mit: Mit dem Stromsparcheck von Enspire Energie erfahren Sie, ob Sie schon meisterlich unterwegs sind oder noch Effizienztraining benötigen. Den interaktiven Ratgeber, Grafiken und Tabellen zum Stromverbrauch und Ansprechpartner bei Fragen finden Sie hier.

Wer ist aktueller Europameister bei der Elektromobilität?

Die letzte Disziplin bei unserer Nachhaltigkeits-EM ist die E-Mobilität. Hier gibt es doppelt Grund zu feiern : 2020 wurden in Europa 745.000 rein batterieelektrisch angetriebene Pkw zugelassen, ein Anstieg gegenüber 2019 um 107 Prozent. Europameister nach absoluten Zahlen mit 195.000 Zulassungen ist Team Deutschland. Aber klar: Wir sind ja auch die bevölkerungsreichste Nation. In Relation zur Einwohnerzahl liegt dann doch ein anderer in Front: Norwegen mit 60.000 zugelassenen Fahrzeugen. Wir gratulieren!

Mit Teamgeist am Start: Enspire

Hier gibt es mehr zum Online-StromCheck, zu unseren Produkten und Services sowie zum Tarifrechner. Individuelle Fragen beantworten wir Ihnen sehr gern per Mail oder telefonisch unter 07531 803-5200.