Enspire Award: Förderung nachhaltiger Entwicklungszusammenarbeit

Nachhaltigkeit ist die Philosophie, die Enspire antreibt. Und diese Philosophie tragen wir auch in die Gesellschaft hinein. Deswegen haben wir den Enspire Award ins Leben gerufen: Im Rahmen der Grüner Strom Zertifizierung fördern wir ein ausgewähltes Energie-Projekt aus dem Bereich Entwicklungszusammenarbeit mit 5.000 Euro. Ziel ist es, erneuerbare Energien in Schwellen- und Entwicklungsländern zu etablieren und dadurch nachhaltige Rahmenbedingungen für die Stromversorgung vor Ort zu schaffen.

Gewinner des Enspire Awards 2015 ist die Stiftung Solarenergie mit dem Projekt "Elektrifizierung einer Krankenstation in Chros Chbar (Kambodscha)".

Den Abschlussbericht zur solaren Ausrüstung der Gesundheitsstation im Solardorf Chbar Chros finden Sie hier.

Scheckübergabe Stiftung Solarenergie

Preisverleihung Enspire Award 2015 (v.l.n.r.): Steffen Maier (Projektleiter Enspire Award), Kuno Werner (Geschäftsführer Stadtwerke Konstanz), Dr. Harald Schützeichel (Vorstand Stiftung Solarenergie), Prof. Dr. Maike Sippel (Jurymitglied) und Gordon Appel (Leiter Produktmanagement bei den Stadtwerken Konstanz).

Teilnahmekriterien

Generell sollten alle eingereichten Projekte aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit stammen und sich mit der Erzeugung erneuerbarer Energien beschäftigen.

Folgende Kriterien sind für die Teilnahme am Enspire Award maßgeblich:

  • Durchführung des Projektes in einem Entwicklungs- oder Schwellenland außerhalb der EU.
  • Die Investitionskosten in Erneuerbare Energien-Anlagen betragen mindestens 5.000 Euro.
  • Das Projekt wird von einem deutschen Träger in Zusammenarbeit mit einem Projektpartner vor Ort realisiert (gemeinsame Projektumsetzung und -steuerung). Sowohl der Projektträger als auch der -partner müssen erfahren und glaubwürdig sein.
  • Vorab-Prüfung durch den Projektträger ob öffentliche Mittel in Anspruch genommen werden können (wenn ja Berücksichtigung im Nachweis zur fehlenden Wirtschaftlichkeit).
  • Relevante gesetzliche Regelungen des Projektlandes sind einzuhalten.
  • Das Projekt soll dazu dienen, eine Grundversorgung der breiten Bevölkerung mit erneuerbaren Energien voranzubringen.
  • Das Projekt soll Pilotcharakter und Multiplikatorwirkung haben (innovativ, Technologietransfer, öffentlichkeitswirksam) und Impulse für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen vor Ort geben.
  • Das Projekt soll die Anforderungen an das Capacity Development vor Ort berücksichtigen.
  • Bereitstellung eines Projektabschlussberichts mit Fotos, die im Anschluss von Enspire für die Kommunikation genutzt werden können. Ebenso Hinweis auf Förderung durch den Enspire Award aus Mitteln der Grüner Strom Zertifizierung (Verwendung der Logos „Enspire Award" und „Grüner Strom" bei der Öffentlichkeitsarbeit des Projektträgers.

Bewerbungsunterlagen

Die Bewerbung erfolgt online über das Formular am Ende dieser Seite (Formular nur während des Bewerbungszeitraumes freigegeben). Zusätzlich zu den dort erbetenen Angaben bitten wir alle Teilnehmer, folgende Unterlagen als ein PDF-Dokument einzureichen:

Aussagen zu den o.g. Teilnahmekriterien sowie, wenn nicht bereits in diesem Rahmen erfolgt, zu

  • Projektträger/Projektpartner/Sonstige Projektbeteiligte sowie Referenzen über die jeweiligen Erfahrungen und Kompetenzen.
  • Projektland und -standort.
  • Projektbeschreibung/Projektskizze
  • Nachweis der fehlenden Wirtschaftlichkeit.
  • Ergebnis der Vorab-Prüfung zur möglichen Nutzung öffentlicher Mittel.
  • Gesamtkonzept zum nachhaltigen Betrieb der Anlage (Wartung, Service u.a.).
  • Angaben zur Erneuerbare Energien-Anlage (Typ, Leistung, erwarteter Ertrag usw.).
  • Angaben zum Capacity Development.
  • Angabe der Eintragungsnummer ins deutsche Vereinsregister oder Handelsregistereintrag der bewerbenden Organisation.

Ermittlung des Siegers

Unter allen Projekten wählt eine Jury anhand der eingereichten Unterlagen den Gewinner des Enspire Awards aus. Dieser wird dann zur Preisverleihung nach Konstanz eingeladen.

Fragen?

Rückfragen zum Enspire Award beantwortet Ihnen gerne Herr Gordon Appel: EnspireAward(at)stadtwerke-konstanz.de

  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Entwicklungshilfe Kamerun

Quelle: Benjamin Seckinger (li.) und Johannes Hertlein (re.)

| Award

| Jetzt bewerben

| Jury 2015

| Preisträger 2014

| Preisträger 2015




gruener strom label